Briefe an meine Tochter

Hallo kleiner Sonnenschein!

Dieses Wochenende warst du eher eine kleine Triefnase. Schnupfen- und Hustenalarm! Wir leiden wie immer mit dir. Aber davon abgesehen, bist du sehr gut gelaunt und erkundest deine Welt fast nur noch im Stehen und teilweise sogar mit ersten wackeligen Schritten (entlang am Tisch oder Wannenrand). Am Freitag war im Kindergarten Erntedankfest und dort hast du viel probiert und beobachtet. Unter anderem wurde ein Stück Apfel gegessen, mit Schale. Deine vier Zähnchen schaffen eben auch noch nicht alles! 😉

Im Kindergarten hast du dich sehr gut eingelebt, spielst und kuschelst gerne mit deinen Erzieherinnen und freust dich dann jedes Mal, wenn ich dich wieder abhole. Dann geht es zu Hause weiter mit spielen und kuscheln! 🙂 Deine Lieblingsworte sind zur Zeit „nein nein nein“, egal wofür. Selbst wenn du eigentlich „ja“ meinst.

In einem Monat ist dein erster Geburtstag und wir sind schon so aufgeregt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Viele Geschenke sind schon fertig, viele noch in Planung! Die Zeit ist nur so verflogen und ich genieße meine letzten Wochen zu Hause mit dir, danach beginnt wieder der Ernst des Lebens.

Seitdem ich abgestillt habe, sind unsere Nächte sehr ruhig und entspannt geworden. Auch wenn ich es oft vermisse, freue ich mich doch, dass unsere „Trennung“ so gut geklappt hat und wir endlich wieder durchschlafen können!

Ich liebe dich,

deine Mama! 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Briefe an meine Tochter

  1. Regina sagt:

    Ach das ist so eine süße Idee! Die Zeit vergeht so schnell, da kann man sich nicht mehr an jede bezaubernde Kleinigkeit erinnern und so kann sie es später sogar noch nachlesen. :))
    Ganz lieben Gruß von einer (in paar Wochen 2-fachen) Mama mit 1 Jahr und 2 Monate altem Sonnenschein. :))

    Regina

    • Naitheb sagt:

      Ja, das fand ich auch, habe es im Blog bei Mimi Erdbeer gesehen und dachte mir, das mache ich auch! Ganz genau, weil man sich hinterher nicht mehr an alle Kleinigkeiten erinnert und Tagebuch führen ist zu aufwendig. Man Rechner sitzt man eben doch öfter und kann ein paar Zeilen tippen 🙂

      Wünsche dir alles Gute zur Geburt, hoffentlich geht es schnell und nicht allzu schmerzhaft 🙂

      Bettina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s