Viel zu tun!

Das Wochenende war toll und wie immer viel zu kurz! Am Samstag waren wir schwimmen und der kleine Lockenkopf wollte immer allein im tiefen Wasser schwimmen. Wir konnten sie nur mit Mühe und Not bändigen 😉 Sie hat -gefühlt- das halbe Schwimmbad leer getrunken bei ihren „Ausflügen“ ins Unterwasserreich. Sie liebt zur Zeit Haie und wollte wahrscheinlich selbst miterleben, wie das so ist. Kind war glücklich und hinterher fix und fertig.

Aber selbst nach so einem anstrengenden Tag kommt sie abends immer noch sehr schwer zur Ruhe und raubt mir oft den letzten Nerv, weil sie sich im Bett rumkugelt und das volle Repertoire an „Pipi“, „Wasser“ und sonstigen Sachen abspult, die noch ziemlich dringend erledigt werden müssten. Aber da müssen wir halt durch (und bald habe ich zwei von den kleinen Wuselchen! 😉 ).

Jedenfalls haben wir auch ein neues Projekt. Wir bauen unserer großen Tochter ein Feuerwehr Bett. Sie liebt ihre „Tata“ und da uns demnächst wieder kurze und schlaflose Nächte bevorstehen, wollen wir, dass sie einen Rückzugsort aus dem Familienbett hat, wenn sie das möchte. Das Bett kommt in ihr Zimmer und dann kann sie selbst entscheiden, wie, wo und bei wem sie dann schlafen möchte. Auch wenn sie ein echtes Murmeltier ist, so kann es ja sein, dass sie sich vom nächtlichen Geschrei ihres Geschwisterchens irgendwann doch mal gestört fühlt. (Für genervte Väter steht zur Not auch schon die tolle, neu bezogene Couch bereit hihi ;))

Am Wochenende haben wir schon mit weißer Acrylfarbe grundiert und die ersten beiden Rot-Schichten aufgetragen (habe leider vergessen, Fotos zu machen – folgen aber noch!)

 

Alles wurde zugesägt, angeschraubt und verspachtelt

Alles wurde zugesägt, angeschraubt und verspachtelt

Grundgerüst ist das alte Gitterbett

Grundgerüst ist das alte Gitterbett

Das Bett ist vor dem Lackieren in die Garage gewandert, auch wenn das Wohnzimmer unsere Lieblingswerkstatt ist, so ist es in der Garage doch um einiges geräumiger, luftiger und vorallem muss ich danach nicht soviel putzen 😛

Lampen, Blaulichter und Lenkrad sind auch schon da und warten dann auf ihren Einsatz, ich freue mich schon so!

So, jetzt habe ich genug prokrastiniert, ich muss nun wirklich endlich weiter lernen!

Betti 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Viel zu tun!

  1. Stil Allüre sagt:

    Eine tolle Idee. ich bin schon neugierig, wie es ausschaut, wenn alles fertig ist. Viel Spaß bei eurem Projekt 🙂
    Liebst Sandra

    • Naitheb sagt:

      Danke, ich bin auch gespannt 😀 Leider konnten wir die letzten zwei Tage gar nichts machen, heute geht es hoffentlich wieder ein bisschen voran!

      LG Betti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s