Brief an meine Tochter!

Hallo mein Lockenkopf 🙂

In zwei Monaten wirst du schon zwei Jahre alt! Es kommt mir vor, als wäre ich gestern erst ins Krankenhaus gefahren und nun habe ich wieder eine dicke Kugel und warte auf den „Startschuss“. Meinen Babybauch findest du total spannend und von meiner Hebamme hast du zwei tolle Bücher zu dem Thema geschenkt bekommen und liest sie so gern (also natürlich muss ich lesen und du hörst gebannt zu)! Du weißt, dass das Baby im Fruchtwasser schwimmt, dass wir beim CTG das kleine Herzchen klopfen hören und abends, wenn Schlafenszeit ist, dann bekommt das Baby im Bauch auch einen dicken Gute-N8-Kuss. Du wirst eine tolle große Schwester und ich freue mich sehr auf dein Geschwisterchen!

Diese Schwangerschaft ist leider nicht so relaxed und ohne Beschwerden, wie bei dir damals. Ich habe mit einigen Dingen zu kämpfen und außerdem geht das Leben ja weiter! Der Alltag mit dir ruft, unser Rhythmus ist fest und das ist auch gut so! Bin schon gespannt, wie sich alles nach der Geburt einpendeln wird und wie ich das alles schaffe (oder eben nicht schaffe hihi). War damals mit dir schon oft schweißgebadet und habe mich gefragt, wie Mütter mit mehreren Kindern das schaffen, aber hey, auch da wächst man rein 😉

Du übst fleißig weiter neue Wörter, wiederholst sehr viel, was du so von uns hörst und aufschnappst und es wird immer besser. Heute Morgen hast du „Buttermilch“ perfekt nachgesprochen. Einige Sachen sind aber eben doch noch deine eigene Sprache, z.B. „Ono“ = Joghurt (das hat sogar einige Tage gedauert, bis wir herausgefunden haben, was du damit meinst), „schur“ für vorlesen. Es ist so schön, mit dir zu reden und dir alles zu erklären, auch wenn du meistens nur das hörst, was du auch hören willst, aber das kenne ich ja auch von deinem Papa 😉

Du wirst immer selbstständiger und hilfst mir immer noch sehr gern im Haushalt, Backen, Kochen und Eis machen sind zur Zeit deine neuen Leidenschaften. Der Apothekerschrank im Flur wird auch immer noch sehr gern leer geräumt. Aber mittlerweile hilfst du auch fleißig beim Auf- bzw. Einräumen!

fleißige Küchenhelferin

fleißige Küchenhelferin beim Pizza backen

Zum Spazieren nimmst du sehr gern deine zwei Hasen mit. Eines ist Mamahase und das andere Babyhase, der aus Mamas Brust Milch trinkt. Auf saftigen grünen Wiesen machen sie dann öfter mal „Augen zu“ oder essen ein bisschen Klee 😉

Hasis werden in ein Kleebett gelegt

Hasis werden in ein Kleebett gelegt

In deinem Zimmer habe ich das meiste Plastikspielzeug verbannt, eine kleine Truhe ist übrig geblieben und stattdessen haben wir ein paar Eicheln und Tannenzapfen gesammelt und ein paar Körbchen und andere Holz- und Naturmaterialien einziehen lassen. Als Inspiration diente mir, wie so oft in letzter Zeit, ElternvomMars, ein wunderbarer Blog 🙂 Du kochst die beste Eichel-Suppe mit Steinen in ganz Magdeburg 😉

Ich freue mich schon auf den Herbst, wenn wir den halben Wald leer sammeln und viele Schätze mitbringen und daraus tolle Sachen basteln und deinen Jahreszeiten-Tisch endlich fertig machen können!

Plastik raus - Natur rein :)

Plastik raus – Natur rein 🙂

Geschicklichkeitsübung beim "Taler" einwerfen

Geschicklichkeitsübung beim „Taler“ einwerfen

Maltisch

Maltisch

Wand am Maltisch :P

Wand neben dem Maltisch 😛

Ich liebe dich,

deine Muddi (:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s