Familienbett

Ich liebe unser Bett! Es ist unsere kleine Wohlfühlinsel, Ort zum Kuscheln, Lesen, Quatsch machen, Filme schauen und natürlich zum Schlafen. In meiner ersten Schwangerschaft war ich diejenige, die am lautesten geschrien hat „Das Kind schläft auf gar keinen Fall bei uns im Bett! Ich will ja noch ein Sexleben undsoweiterundsofort.“ Allerdings sind solche Ansichten, solange man noch keine Kinder hat, leicht daher gesagt. Als unser Goldlöckchen dann geboren war, waren wir uns beide einig, dass das Baby auf gar keinen Fall woanders schlafen soll, als in unserem Bett, zwischen uns, wohlbehütet und immer in Kuschelreichweite 🙂

Vielleicht lag es auch daran, dass sie fünf Wochen zu früh kam und wir gerade am Anfang ziemlich ängstlich und nervös waren, aber es war für uns von Anfang an selbstverständlich, dass die kleine Maus zu uns gehört. Auch oder gerade in der Nacht, warum soll ein kleiner hilfloser Mensch allein im Dunkeln schlafen? Als stillende Mutter war ich sowieso bequem und faul, Kind angedockt, weiter geschlafen 😉

Anfangs hatten wir ein „normales“ Bett mit 140 x 200cm, jedoch plagten uns Rückenschmerzen und das unbequeme Liegen wurden echt lästig, mehr Platz musste her! Außerdem sollte das Bett auch kindertauglich sein, ohne dass Goldlöckchen jedes Mal Bergsteigerausrüstung braucht, um hinein oder heraus zu klettern. Da fanden wir im Internet tolle Ideen aus alten Paletten und wussten, das wird unser neues Bett! Die Paletten wurden abgeschliffen, auf eine Lackierung oder Lasur haben wir verzichtet. Neue Matratzen angeschafft und nun träumen wir jede Nacht auf bequemen 240x 240cm. Ohne Rückenschmerzen, gerne auch mal quer 😉 Unsere Tochter schläft nach wie vor bei uns und wir genießen es. Auf Kommentare wie „Die kriegt ihr da nicht mehr raus“ kann ich nur sagen, ich glaube mit 14 Jahren schläft kein Kind mehr bei seinen Eltern!

Wir haben erstmal nur eine Lage Paletten, somit ist das Bett ziemlich flach und ideal für die ersten Jahre, solange die Kinder noch klein sind (für mich als Wasserbüffel zur Zeit suboptimal, aber das ändert sich ja in ein paar Wochen wieder!). Wenn mal jemand aus dem Bett purzelt, ist das nicht so tragisch. Wenn die Kinder dann größer werden, kommt noch eine Reihe darüber.

Ich bin gespannt, ob Töchterchen Nummer zwei auch so gern bei uns schlafen wird oder ob sie vielleicht ihre Ruhe haben will? Vielleicht will auch mein Lockenkopf dann eher Ruhe für sich und zieht in ihre Feuerwehr um. Wir werden sehen, wie alles wird und kommt! Auf jeden Fall muss ich endlich noch das Kissen für die Rückwand nähen! 🙂

 

Zutaten für das Familienbett

Zutaten für das Familienbett

WP_20140921_002WP_20140921_003 (1)RUMS

Creadienstag

Advertisements

14 Kommentare zu “Familienbett

  1. mizoal sagt:

    Sehr toll! Familienbett ist sowieso das beste! 🙂 Wegen den Paletten: Die für den Aussenbereich sind wohl arg chemisch behandelt und sollten nicht im Innenbereich verwendet werden. Google mal danach. Ich wusste das vorher auch nicht.

    Liebe Grüße
    Anke

  2. jessaherself sagt:

    Das sieht wirklich toll aus! Großartige Idee!

  3. Frau Pingaga sagt:

    Total klasse! Schöne Idee! Bei mir würde das allerdings total schnell zustauben. 😦 Deshalb lasse ich sowas lieber… *seufz*

  4. NathalieK sagt:

    Das mit den Paletten ist eine klasse Idee! Woher hast Du die? Familienbett ist bei uns auch angesagt. Zwei Kinder liegen zwischen uns 🙂 Sehr gemütlich, wenn auch manchmal etwas eng…

    • Naitheb sagt:

      Bestimmt bei FB oder Pinterest gefunden und dann Bildersuche bei google gestartet 😀 Gibt so viele schöne Ideen und Varianten!

  5. Hunni& Nunni sagt:

    Schaut cool aus .:-)

    LG

  6. Kerstin sagt:

    Ach welch prima Idee!! Sehr kuschelig!!
    Das mit dem…“Nein sie schläft in ihrem Bett!!“ …hab ich auch mal gedacht. 😂 …letztens lagen wir dann zu 5. im Bett und ich fands soooo schön.
    Tolles Bett!!

    Lieber Gruß
    Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s