Creadienstag aka Upcycling (Was mache ich mit den ganzen alten Babybodies?)

Ich habe sooo viele Klamotten für meine beiden Mädels damals geschenkt bekommen, dass ich heute, nachdem mein kleines Milchmonster den ersten drei Größen auch schon entwachsen ist, schon ordentlich aussortiert und ausgemistet habe.

  • Eine Kiste für „kriegen die Mädels später geschenk, wenn ich Oma werde„.
  • Eine Kiste für „gebe ich niemals her„.
  • Eine Kiste für „Freundinnen & Familie, die demnächst Kinder bekommen werden„.
  • und eine Kiste für die Kleiderspende.

Ich der „gebe ich niemals her“ Kiste befanden sich einige so tolle und süße Teile, die ich zu schade fand, um sie wegzupacken und einstauben zu lassen. Also habe ich mich mal wieder inspirieren lassen und fand eine besonders tolle Idee, ein Patchwork-Kissen daraus nähen!

Schablone gebastelt und dann ging es an die Schnippelei, alles noch in verschiedenen Anordnungen ausprobieren, soll ja auch einigermaßen harmonisch aussehen und dann nähen. Die Vorderseite ist schon mal fertig, fehlt noch die Rückseite zum Kissenbezug 😉

WP_20150505_005 WP_20150505_004

Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Lieblingsstücke eurer Kinder rumliegen, die nur darauf warten, neu in Szene gesetzt zu werden? 🙂

andere creadienstägliche Ideen findet ihr hier!

andere upcycling Ideen findet ihr hier!

Betti (:

Advertisements

In den Farbtopf gefallen

Gestern waren wir so unglaublich produktiv und kreativ, dass ich das gleich in Bildern festhalten musste:

Das bisschen Haushalt ;)

Das bisschen Haushalt 😉

Kinderschürze ist fertig :)

Kinderschürze ist fertig 🙂

zum ersten Mal Knöpfe mit der Maschine angenäht, es lebe der Zick Zack Stich ;D

zum ersten Mal Knöpfe mit der Maschine angenäht, es lebe der Zick Zack Stich ;D

passt perfekt!

passt perfekt für meine kleine fleißige Küchenhelferin

selber Farben hergestellt, aus Wasser, Mehl & Lebensmittelfarbe

selber Farben hergestellt, aus Wasser, Mehl & Lebensmittelfarbe

und gestern Abend getestet, Konsistenz ist noch verbesserungswürdig!

und gestern Abend getestet, Konsistenz ist noch verbesserungswürdig!

Beim Kochen hat mir die kleine Maus auch geholfen, hat Mehl und Wasser verrührt und nach der Mal-Aktion ging es gleich in die Badewanne!

Beddi (:

Warum ist es hier so still?

Ìch muss zur Zeit einiges organisieren und planen. Deshalb ist es hier zur Zeit ziemlich still. Ende März habe ich hoffentlich wieder mehr Zeit zum Basteln & Nähen 🙂 Die Briefe für meine Tochter kann ich auch erst ab April veröffentlichen, ich schreibe natürlich fleißig weiter!

Nebenbei habe ich es in den letzten Wochen aber trotzdem mal geschafft die Kissenhüllen für die großen Couchkissen des kleinen Mädchens zu nähen 🙂 Jetzt fehlen nur noch die 6 Meter Stoff zum Beziehen und dann kann ich den ersten To-Do-Punkt auf meiner Kreativliste abhaken 😀

WP_20140130_009 WP_20140125_002 WP_20140125_003Ich liebe den Frölalas-Stoff von Tante Ema und Motte auch 😀

Ab damit zum Creadienstag!

Böddi

 

Creadienstag!

Wenn die Kinder klein sind, zieht man das Kind 3x täglich um (Spuckalarm!). Wenn sie dann älter werden, ziehen sich die Eltern 3x täglich um (Breischlacht!). Mittlerweile sind wir bei jeder zieht sich 3x täglich um (Essensschlacht!) angekommen und deshalb kann man nie genug Klamotten haben 😉 (Außerdem wachsen sie wie Unkraut!) Ich habe für meine Maus eine Freizeitkombi aus Hose & Pulli (oder vielleicht auch Schlafanzug?!) genäht, in die sie noch locker reinwachsen kann!

Entstanden ist das ganze aus Jersey und zwei alten T-Shirts von mir, die als Bündchen und Hosenrückseite dienen, es lebe das Upcycling 😀

WP_20130910_003WP_20130909_031 WP_20130909_009

Wünsche euch noch einen kreativen Dienstag! 🙂

schlaflos in Magdeburg

Kind zahnt immer noch, es sind vier Zähne auf einmal. Die arme Maus 😦

Um die Zeit produktiv zu nutzen habe ich mein Nähprojekt von gestern nochmal aufgegriffen (nach einem plötzlichen Geistesblitz, war ich erleuchtet und wusste endlich, wie ich es nähen muss *lol*) Gefunden habe ich die Anleitung hier und da ich das gleiche Problem habe, beschloss ich mir auch eine Tasche für die Tasche zu nähen. So kann Frau ruck zuck jeden Tag eine andere Handtasche mitnehmen, ohne jedes mal alles lästig ausschlachten und umsortieren zu müssen! Sehr praktisch, das musste her! 🙂

So sieht die Tasche von außen aus:

geschlossen

innen:

innen

Sogar ein ganz klitzekleines bisschen upcycling, ein alter Schlüsselanhänger musste herhalten 😉

detail

Innenansicht, gut befüllt, passen sogar Feuchttücher und eine Windel rein!

befülltalles voll

Das kann sich doch sehen lassen! 🙂

Meine neue Leidenschaft!

Seit der Geburt meiner Tochter hat sich einiges geändert. Ich meine jetzt nicht, dass ich ca. 3-4 pro Nacht geweckt werde, sondern vor allem mein Zeitmanagement. Wenn das Kind schläft wird jede Minute effektiv für mich genutzt, um die Akkus wieder aufzuladen 😉

Jeanstasche

Mein neuestes Hobby ist das Nähen. Habe im März eine alte Nähmaschine im Internet für günstiges Geld erstanden und seitdem rattert das Maschinchen fast täglich! Nähen macht süchtig!

Bin total begeistert, was man mit ein bisschen Stoff und Faden alles zaubern kann, Klamotten für’s Kind, tolle Taschen und eigentlich alles, was man sich vorstellen kann. Habe mir letzte Woche aus einer alten Jeans eine neue Tasche genäht.

Jeans Tasche

Aus Alt mach Neu; das Zauberwort heißt upcycling. Ich werde jedenfalls nie wieder alte Klamotten wegschmeißen! 🙂

 

Creadienstag