Urbanes Gärtnern

Wir haben dieses Jahr im Frühjahr mit zwei großen Kübeln an unserer Garage begonnen und irgendwie hat mich das Gartenfieber erwischt! Aus den anfänglichen Kräutern und Erdbeeren sind mittlerweile auch Tomaten, Paprika, Radieschen, Bohnen und viele viele Kräuter- und Gemüsesorten mehr geworden. Ich habe viel ausprobiert und getestet und meinen grünen Daumen entdeckt (sowohl bei den Außen- als auch den Innenpflanzen).

Habe zwei große Gemüsekisten, die ich mir im Herbst zum Hochbeet vorbereiten werde, das nächste Jahr gehe ich ein bisschen „planvoller“ vor 😉

Außerdem haben wir dort auch unseren Kaninchenstall gebaut, in dem unsere zwei Langohren auch mal Haken schlagen und rennen können.

Unsere Garage ist leider kein Garten, aber eine kleine grüne Oase geworden. Die Kinder lieben es und für mich ist es ein Ort zum Entspannen und Runterkommen. Der Mann kann werkeln, schrauben etc. Es gibt immer etwas zu tun, zu ernten, zu beobachten, zu grillen etc 🙂
Vielleicht kommen in den nächsten Jahren noch ein paar Hühner dazu, aber das müssen wir uns noch gut überlegen. Erstmal geht für mich ab August meine neue Arbeit los (nach fast 4 Jahren zu Hause!). Mal sehen, wie dann alles wird!

12 von 12 (Juli 2016)

WP_20160712_004

1. Guten Morgen 😀 nach dem Frühstück noch unsere Bastelei von gestern fertig gemacht. (Notizzettel-Halter)

WP_20160712_005

2. Die Blümchen sind auch durstig und wollen gepflegt werden

WP_20160712_006

3. Der Mann wünscht sich eine lange Leinenhose für den Sommer, wenn ich mich nicht langsam daran mache eine zu nähen, ist der Sommer um xD

WP_20160712_009

4. Knubbelchen macht noch ein Schläfchen, bevor wir die große Schwester abholen, nach dem Nickerchen ist sie ein wenig grummelig, aber die Wäscheklammern muntern sie wieder auf :p

WP_20160712_011

5. Mit Fahrrad die Große abholen und unterwegs noch ein bisschen Grünzeug für die Hasen sammeln

WP_20160712_014

6. Kaninchenstall fegen und Festmahl zubereiten 🙂

WP_20160712_018

7. Die Tomaten sind auch wieder durstig und schreien nach Wasser

WP_20160712_020

8. Aus dem Kräutergarten des Kindergartens durfte man sich Kräuter mitnehmen, ich habe einen Bund Pfefferminze mitgenommen, die ich jetzt trocknen lasse.

WP_20160712_023

9. Mittagessen, die Große schaut ihre Lieblingsserie, danach wird noch ein bisschen gespielt und gelesen

WP_20160712_024

10. und dann geht es raus an die Sonne 😀

WP_20160712_025

11. am Abend machen wir alle zusammen Pizza (das bedeutet, zwei naschende Kinder davon abzuhalten, den Belag wieder abzuessen, bevor die Pizza im Ofen war 😛 )

WP_20160712_027

12. Während die Pizza im Ofen liegt räume ich nach Wochen mal wieder die Kinderküche ordentlich ein 😉 Danach gehen die Kleinen ins Bett und die Großen genießen ihre Freizeit 🙂

12 von 12 (Mai 2016)

WP_20160512_003

1. Guten Morgen! Viel zu früh wach, weil der Mann heute viel zu früh zur Arbeit musste und noch lange gekuschelt.

WP_20160507_003

2. Die Große zum Kindergarten gebracht, die kleine Maus und ich frühstücken dann erstmal.

WP_20160512_004

3. Das bisschen Haushalt *tralala*

IMG-20160511-WA0002

4. Nachdem ich gestern den Kragen erfolgreich angenäht habe, heute noch den Saum bügeln (morgen hoffentlich noch nähen)

WP_20160512_008

5. Zur Mittagszeit das große Mädchen bei herrlichem Sonnenschein wieder abholen

WP_20160512_011

6. Das schreit nach einem Eis vor dem Mittagessen (unvernünftig sein ist toll :P)

WP_20160512_016

7. Spielen, entspannen, Siesta

WP_20160512_018

8. Mit unserer Kaninchendame ins Grüne

WP_20160512_024

9. Kinder und Kaninchen hinter Gittern *lach* Mama entspannt mal kurz und atmet durch 🙂

WP_20160512_026

10. Katzenleine mit Kaninchen getestet, für gut befunden 😉

WP_20160510_003

11. Pflänzchen in der Abendsonne wässern und Kaninchen wieder in den Stall bringen

WP_20160509_019

12. Abendbrot und dann die Kinder ins Bett bringen.

Windelfrei und so (kleines Update)

Bei uns wird es nie langweilig! Ich habe endlich meine Prüfungsergebnisse bekommen und ich bin ziemlich stolz, denn ich habe alle Prüfungen des ersten Teils bestanden 🙂 (80% Durchfallquote) Die ganze Lernerei und der Stress haben sich also gelohnt, nächstes Jahr um diese Zeit habe ich hoffentlich alle meine Abschlussprüfungen bestanden und habe einen guten Job!

1. Hürde geschafft :D

1. Hürde geschafft 😀

Mein Goldlöckchen wird immer größer und selbstständiger. Im Kindergarten lernt sie so viel! Mittlerweile hat sie sogar eine Freundin, die sie jeden Morgen stürmisch umarmt und sich ganz doll freut, es ist so süß 🙂

Wir hatten vor ein paar Monaten ein „Beurteilungsgespräch“ und hatten mit den Kindergärtnerinnen ausgemacht, dass wir die Windel loswerden wollen. Gesagt, getan. Ging oft gründlich daneben, im wahrsten Sinne des Wortes und ich habe Goldlöckchen und mir mächtig Stress gemacht. Als ich nach einem langen Tag, mit wenig „Erfolgen“ völlig resigniert bekannt gab, dass es mir Leid tut, dass ich sie so unter Druck setze und ich ihr die Windel so lange um mache, wie sie es möchte, schliefen wir eine Nacht darüber.

Am nächsten Morgen setzte ich sie trotzdem auf ihr Töpfchen und es klappte wunderbar, ich fragte sie, ob sie eine Windel wolle oder nicht und sie sagte: „Ohne Windel Mama!“. Seit diesem Tag, klappt es soo wunderbar, sie sagt mir, wann sie muss, hält ein und ich hole ihr Töpfchen und dann freuen wir uns beide 🙂 Ich glaube, als ich mich bei ihr entschuldigt habe und die Verantwortung übernommen habe, ist eine große Last von ihr abgefallen und seit dem kann sie ungezwungen und locker damit umgehen (und ich auch, auch wenn ab und zu mal was daneben geht). Aller Anfang ist schwer, aber wir lassen die Windel konsequent ab, auch wenn wir unterwegs sind. Wir machen uns dann immer einen Spaß daraus, Büsche, Bäume oder Wege vollzustrieseln 😉

Am Wochenende waren wir schwimmen und nach anfänglichen Berührungsängsten, ist sie zur „Arielle“ mutiert und wollte gar nicht mehr aus dem Wasser raus. Sogar dort hat sie regelmäßig bescheid gesagt und Papa ist mir ihr zur Toilette geflitzt 🙂

auf zu neuen Ufern :P

auf zu neuen Ufern 😛

Mein kleines Milchmonster aka Rollmops dreht sich um 360 Grad und rollt sich dann durch das Zimmer. So kann man sich auch fort bewegen 😉

Sie ist ein total entspanntes kleines Mädchen, das gerne ihre große Schwester beobachtet, aber sich auch gegen sie wehren kann, wenn sie zu grob oder laut wird.

Seit ein paar Wochen sind die ersten beiden Zähnchen da und ich versuche so weit es geht auf Brei zu verzichten und stattdessen gedünstetes Obst und Gemüse zu kredenzen 🙂

Es ist eine wahre Freude ein Baby dabei zu beobachten, wie kompetent und interessiert es das Essen untersucht, zermatscht, lutscht, kaut und schließlich isst. Sie liebt es. Selbst entscheiden, selbst essen. Abends gibt es Brei und dieses passive Reinlöffeln ist nicht ihr Ding. Heute hat sie den Kopf so sehr verdreht, dass sie durch meinen Pulli hindurch lieber stillen wollte. Der Aufforderung bin ich natürlich sofort nachgekommen 🙂 Dieses Mal mache ich mir absolut gar keinen Stress, mit irgendwelchen Essensplänen, was welchen Monat, wie und wo eingeführt und angefangen wird. Es wird gegessen, worauf wir Lust haben und nicht, was uns die Industrie vorschreibt, wenn es gerade frische, leckere Erdbeeren gibt, dann kriegt auch meine Kleine ihre 2-3 Erdbeeren. Wenn sie nicht will (sehr unwahrscheinlich!), dann eben einen Apfel oder die Brust. Wir haben Zeit!

Ansonsten plappert und „singt“ sie viel. Knutscht und lacht gern. Ein Sonnenschein eben, macht frühmorgens die Augen auf und lacht 🙂

ein Rollmops in seiner natürlichen Umgebung :p

ein Rollmops in seiner natürlichen Umgebung :p

Ich liebe meine zwei Mädchen so sehr, sie machen mich verrückt, glücklich, stolz und lassen mein Herz vor Liebe über sprudeln! ❤

Betti (:

Brief an meine Töchter

Hallo großes Mädchen! 🙂

Der Alltag ist wieder eingekehrt. Die meisten großen Dramen sind vorbei und die kleine Schwester wird langsam „Gewohnheit“. Wir haben uns gut arrangiert, wenn ich stille, kommst du mit einem Buch und wir lesen, kuscheln und/oder singen. Wenn wir ohne kleine Schwester auf der Couch sitzen und lesen, verlangst du oft schon, dass ich sie dazu hole. Dann sage ich immer, wir lassen sie schlafen und kuscheln allein. Die zweisame Zeit ist rar geworden, aber wenn wir sie haben, wird mal exklusiv gekuschelt und geknutscht oder Blödsinn gemacht! Ein bisschen wie früher 🙂

Die Dramen beim Spazieren gehen haben wir durch ein selbst genähtes Tragetuch für dich und deine Kuscheltiere „gelöst“. So hast du jetzt auch Verantwortung für deine „Babys“ und ich für meins!

Gestern habe ich dir deinen Kindergarten gezeigt (ab Januar geht es los) und du wolltest am liebsten gleich rein. Ein bisschen gedulden musst du dich noch. Bin gespannt wie die Eingewöhnung laufen wird…

Du bist ein tolles Mädchen und ich bin froh dass ich dich habe! 🙂

WP_20141122_043

Hallo mein kleines Milch Monsterchen! 🙂

Du wächst wie Unkraut in alle Richtungen, auf der Waage und natürlich auch in die Länge. Die ersten zwei Größen Bodies sind mit deinen knapp sieben Wochen schon ausgemustert und Windelgröße sind wir auch schon bei drei angekommen.

Du bist viel wach und lauschst aufmerksam deiner ununterbrochen quatschenden Mutter & Schwester und beobachtest alles ganz genau 🙂

Deine süßen Kulleraugen und dein toller Baby Duft verzaubern mich jeden Tag aufs neue! Wenn du so richtig zufrieden und glücklich bist gluckst du schon munter vor dich hin und versuchst zu brabbeln 🙂

Wir sind nach wie vor ein wunderbares Stillteam, klappt alles wunderbar, auch nachts 🙂

Ich bin froh, dass es dich gibt!

In Liebe,
Eure Mami

12 von 12 (November 2014)

Guten Morgen! Die Hälfte der Woche ist geschafft.

Guten Morgen! Die Hälfte der Woche ist geschafft.

Chaos beseitigen

Chaos beseitigen

Kinderchaos beseitigen

Kinderchaos beseitigen

bekocht werden :)

bekocht werden 🙂

Hebamme kommt uns besuchen :)

Hebamme kommt uns besuchen 🙂

endlich mal wieder Zeit zum Lernen finden...

endlich mal wieder Zeit zum Lernen finden…

großes Kind malt währenddessen neben mir.

großes Kind malt währenddessen neben mir.

Mädelskram (Goldlöckchen ist ganz stolz auf den einen grauen Fingernagel)

Mädelskram (Goldlöckchen ist ganz stolz auf den einen grauen Fingernagel)

Laternenreparatur gestartet

Laternenreparatur gestartet

Lesen (aus gegebenem Anlass, wir sind mitten in der Autonomie Phase)

Lesen (aus gegebenem Anlass, wir sind mitten in der Autonomie Phase)

noch schnell geabendbrotet und dann ab zum...

noch schnell geabendbrotet und dann ab zum…

...Laternenumzug

…Laternenumzug

Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus‘, rabimmel, rabammel, rabumm….

ab zu 12von12 🙂

12 von 12 (Oktober 2014)

1. Guten Morgen du sonniger Sonntag! :) (Kind hat uns bis 9 Uhr ausschlafen lassen!)

1. Guten Morgen du sonniger Sonntag! 🙂 (Kind hat uns bis 9 Uhr ausschlafen lassen!)

2. ein bisschen genäht (eigentlich sollte es Patchwork werden, aber z.Z. keine Lust dazu)

2. ein bisschen genäht (eigentlich sollte es Patchwork werden, aber z.Z. keine Lust dazu)

3. ein bisschen Haushalt

3. ein bisschen Haushalt

4. Während der Mittagspause mein Buch aus der Kinderabteilung der Bibliothek zu Ende gelesen!

4. Während der Mittagspause mein Buch aus der Kinderabteilung der Bibliothek zu Ende gelesen!

5. Als der Lockenkopf wach war, haben wir ihre Bücher gelesen

5. Als der Lockenkopf wach war, haben wir ihre Bücher gelesen

6. Ab an die frische Luft! Was gibt's denn da zu sehen?

6. Ab an die frische Luft! Was gibt’s denn da zu sehen?

7. Heißluftballons :D

7. Heißluftballons… 

8. und eine tolle Aussicht über ganz Magdeburg!

8. …und eine tolle Aussicht über ganz Magdeburg! 😀

9. Auf dem Rückweg noch am Spielplatz vorbei. Kind & Mann machen Quatsch...

9. Auf dem Rückweg noch am Spielplatz vorbei. Kind & Mann machen Quatsch…

10. ... ich entspanne so lange und genieße die letzten Sonnenstrahlen des Tages :)

10. … ich entspanne so lange und genieße die letzten Sonnenstrahlen des Tages 🙂

11. Abendbrot

11. Abendbrot

12. Nachtisch (lecker heiße Schokolade mit Vanilleeis)

12. Nachtisch (lecker heiße Schokolade mit Vanilleeis)

Ab damit zu 12 von 12 und euch allen einen tollen Wochenstart!

Betti 🙂